Letztes Wochenende hatte ich Maciek für eine Portrait-Session bei mir zu Besuch im Studio. Wir wollten ein paar schöne Bilder für Macieks Sedcard aufnehmen und ich wollte gleichzeitig ein paar Bild-Ideen/Lichsetups austesten.

Im ersten Setup “Alone in the Dark” kam ein kleiner Beauty-Dish mit Wabe zum Einsatz. Der Beauty-Dish war hochfrontal ausgerichtet. Eine sehr nahe Position des Lichtformers und das gerichtete Licht zum Model garantieren starke Kontraste und einen schnellen Lichtabfall. Eine schwarz-weiße, kontrastreiche Bearbeitung passt hier am Besten.

Das zweite Setup ist ein Standard-Lichaufbau mit ausgeleuchtetem weißen Hintergrund und einem Beautydish als Hauptlicht. Hier ging es mir darum, die Portraits im Nachgang mit Dodge & Burn und lokales Kontraste zu bearbeiten, da ich diesen Bild-Look sehr mag.

Das dritte Setup ist schließlich eine stimmungsvolle Atmosphäre. Da durften natürlich Gitarre, Karten und eine Flasche Whiskey nicht fehlen :-) Hauptlicht ist hier eine Softbox auf einem Galgen. Das Licht fällt senkrecht (quasi als Deckenlicht) von oben auf die Szene. Eine zweite Softbox von vorne diente als Aufhell-Licht.

Ich finde Model, Requisiten (Whiskey, Karten, Gitarre) und das Licht geben hier eine tolle Stimmung, die ich durch die Nachbearbeitung noch etwas herausgearbeitet habe. Danke an Maciek für das coole Shooting.