In der Ausgabe #14 der Kaffeetasse hatte ich ja ganz kurz über foto-bundesliga.de berichtet. Mittlerweile ist die Liga “Städte: Hamburg” in der ich mit einem Bild teilgenommen habe, beendet. Zeit zu einem kurzen Bericht.

Die Website ist einfach und sehr übersichtlich aufgebaut, alles Wichtige ist schnell zur Hand. Habt Ihr Euch einmal bei Foto-Bundesliga angemeldet, könnt Ihr Euer Profil vervollständigen und einige Bilder zu Eurem Portfolio hochladen.

Danach beginnt der Spaß: Ihr könnt mit Euren Bildern in einer themenbezogenen Liga anmelden, um dann mit Eurem Bild gegen andere Bilder zum gleichen Thema anzutreten. Beispiele sind Brücken, Tierpark und Zoo, Städte: Hamburg, Feuerwerke usw.

image

Habt Ihr Euer Bild zu einer Liga angemeldet und es haben sich insgesamt 24 Spieler gefunden, startet die Liga mit den Gruppenspielen in 2 Gruppen a 12 Bilder. Jeden Tag tritt Euer Bild gegen ein anderes Bild aus Eurer Gruppe an. Foto-Bundesliga Nutzer können für jedes Match einmal abstimmen. Es gewinnt das Bild mit den meisten Stimmen/Punkten. Ergänzend können auch Stimmen über Facebook vergeben werden, dafür muss auch keine Foto-Bundesliga-Anmeldung vorliegen. Eine Facebook-Stimme zählt 0,5 Punkte. Am Ende eines Tages gewinnt das Bild, dass die meisten Stimmen/Punkte auf sich vereinigen konnte. Für einen Sieg gibt es 3 Punkte und für ein Unentschieden 1 Punkt.

image

Ich habe fast jeden Tag einmal für alle Bilder meiner Liga und in einigen anderen Ligen gestimmt und konnte mich mit 11 Siegen und 33 Punkten an die Spitze von Gruppe B setzen. Insbesondere wenn Sieg oder Niederlage knapp beieinanderliegen, steigen Spannung und Motivation. Nach 11 Tagen sind die Gruppenspiele beendet und die K.O.-Runde beginnt für die besten 4 Bilder aus den beiden Gruppen.

image

Viertel- und Halbfinale konnte ich souverän gewinnen und zog so zwei Tage später mit meinem Bild vom Elbtunnel ins Finale ein. Sehr cool. Als ich am Abend auch einen guten Vorsprung von 12:9 Stimmen hatte, dachte ich, dass auch das Finale ein souveräner Sieg wird. Da sollte ich falsch liegen, kurz vor Ende des Spiels waren die beiden Finalbilder mit 18:18 gleichauf. Glücklich gewann schließlich doch mein Bild mit 21 : 20,5 Punkten. Ein echtes Herzschlagfinale also Smiley.

Fazit

Foto-Bundesliga macht wirklich Spaß. Zu schauen, wie eigene Bilder von anderen im Vergleich bewertet werden, ist eine interessante Erfahrung. Und die Idee Fotos in Ligen und Matches gegeneinander antreten zu lassen ist gut und hier auch gelungen umgesetzt.

Wenn sich jetzt noch ein paar mehr User für Foto-Bundesliga begeistern, dann sollten einzelne Ligen schneller an den Start kommen. Vielleicht hilft ja dieser Artikel und der eine oder andere probiert es auch mal. Ich selbst überlege gerade, für welche Liga ich ein neues Bild nominiere.

Achja, bevor ich es vergesse: In den vielen Ligen könnt Ihr als Sieger auch etwas gewinnen (z.B. ein foto-bundesliga-T-Shirt). Und für Sponsoren/Firmen gibt es die Möglichkeit, eine eigene Liga ins Leben zu rufen und einen Preis für den/die Sieger auszuloben.